Fischereiverein Tanna e.V.
Fischereiverein Tanna e.V.
Stau Frankendorf

Stau Frankendorf

Der Stau ( Pachtgewässer ) hat eine Wasserfläche von ca. 4,3 Hektar, max. Tiefe 4,5 m .

Er liegt zwischen Frankendorf und Zollgrün.

Der Stau ist ein Mischgewässer, besetzt mit Karpfen, Graskarpfen, Hecht, Zander, Aal, Barsch, Blei, Schleien, Rotauge und Rotfeder.

Parken nur auf Platz am Damm bzw. kurze Zufahrt an Insel, untersagt auf allen landwirtschaftlich genutzten Flächen!

Lehmgrube Ziegelei

Lehmgrube Ziegelei

Die Lehmgrube ( Vereinsgewässer ) hat eine Wasserfläche von ca. 2,5 Hektar, max. Tiefe 6,5 m.

Gelegen zwischen Tanna und Unterkoskau, sie ist ebenfalls ein Mischgewässer.

Besatz mit Karpfen, Hecht, Zander, Aal, Barsch, Blei, Schleien, Rotauge und Rotfeder.

Parken nur auf dem Platz oberhalb der Vereinshütte!

Marmorbruch

Marmorbruch

Kleines Tagebaurestloch ca. 0,2 Hektar, zur Zeit noch 2-3 m Tief ( je nach Grundwasserstand ).

Fischbestand: Viele Weisfischarten, aber auch vereinzelt Schleien, Hecht, Barsch und Zander.

Wisenta bei Unterkoskau

Wisenta

Fließgewässer ( Pachtgewässer ) von Rothenacker bis an Landesgrenze zu Sachsen ( diese liegt etwa 

einhundert Meter unterhalb der Eisenbahnbrücke ). Das Gewässer hat eine durchschnittliche Breite von 1-3 m

und schlängelt sich durch die Wiesenlandschaft, die Länge beträgt ca. 4,5 km.

Die Wisenta wird ab 2019 als Salmonidengewässer geführt und ist besetzt mit Bachforellen, Regenbogenforellen, Barsch und Weisfischen, es soll auch Aale geben. 

Dadurch ist das Angeln nur noch mit Kunstköder gestattet ( Fliege, Blinker oder Wobbler ).

Ausnahmeregelung: Ab 22:00 Uhr ist Angeln auf Aal mit Naturköder erlaubt!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Olaf Woydt